C O A C H I N G

Hierunter finden Sie folgende Themen:

Arbeitsplatzorgansisation

Zeitmanagement

Kommunikation & Gesprächsführung


Stressbewältigung

Umgang mit Konflikten

Veränderungscoaching



Arbeitsplatzorganisation:

 

Inhalt:

 

Sie sind es leid, stundenlang nach Unterlagen zu suchen ? Der Papierkram auf dem Schreibtisch setzt Sie unter Druck, alles schnell und am besten heute noch fertig zubekommen ? Durch die nicht ganz so perfekte Organisation verlieren Sie wertvolle Zeit mit Suchen - ohne es am Ende auch tatsächlich gefunden zu haben ?

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, sind Sie bei mir richtig !

 

Vorgehensweise:

 

Wir entrümpeln !

Dann organisieren wir neu und bringen Ordnung und System in Ihr Büro/Heimarbeitsplatz/Schreibtisch...

 

Hierbei werden uns u.a. folgende Themen beschäftigen:

Was soll man eigentlich auf seinem Schreibtisch haben ?

Wovon kann/muss man sich trennen ?

Was überhaupt behalten und dann wie am besten ablegen, so dass man es auch wiederfindet ?

Organisation im PC - ein weiteres Thema ?

Terminkoordination - wie und wo und vor allem wie oft ?


Zeitmanagement:

 

"Ich würde ja so gerne Dieses oder Jenes tun, aber ich habe leider keine Zeit. Aus Zeitgründen muss ich leider absagen."

Kennen Sie das ?

Zeit - ein knappes Gut. Hätten wir doch alle mehr davon.

Wir haben inzwischen nicht mehr nur die eine Rolle im Leben. Angestellter in einer Firma zu sein ist nicht alles. Vielleicht sind Sie auch noch Partner in einer Beziehung, Elternteil eines Kindes, Kind von Eltern, Freund von Freunden, Bekannter im Bekanntenkreis, Vereinsmitglied...

Eine Vielzahl von Möglichkeiten, die wir heute haben, hält uns auf Trapp. Macht uns glücklich und zufrieden, stresst uns eventuell aber auch und macht uns unzufrieden, weil wir es nicht alles "unter einen Hut" bringen !

 

Inhalt und Vorgehensweise:

 

Sich seine Zeit "richtig" einzuteilen, ist die Kunst - die Sie erlernen können:

Analyse: Wie verwende ich meine Zeit und wie zufrieden bin ich damit ?

Klassische und neue Zeitplaninstrumente kennenlernen und verstehen

Was könnte mich an der "neuen Vorgehensweise" hindern und wo lauern Gefahren - wie gehe ich damit um ?


Kommunikation & Gesprächsführung:

 

"Man kann nicht NICHT KOMMUNIZIEREN" (Paul Watzlawick)

 

Sie sitzen im Zug und werden von ihrem Gegenüber angesprochen. Nun kommen Sie der Kommunikation schon nicht mehr aus: Egal, wie Sie reagieren. Sie können entweder gar nichts erwidern und die Zeitung hochnehmen - eine Art der Kommunikation. Oder Sie sagen etwas und es kommt zu irgendeiner Art Gespräch. Sie sehen, egal was Sie tun oder nicht tun, Sie kommunizieren. Verbal oder nonverbal.

In der Folge ist Kommunikation sehr vielfältig und variantenreich.

Zudem:

Im Zeitalter von Email und SMS (als schnelle, inzwischen auch im Beruf etablierte Alternative zu herkömmlichen Kontakten via Telefon oder dem persönlichen Gespräch) treten noch häufiger Störungen in der Kommunikation auf.

 

Inhalt und Vorgehensweise:

 

Kommunikationsmodelle kennenlernen und verstehen

Einsatz von Kommunikationsmodellen in der Gesprächsführung trainieren (im Berufsleben oder privat)

Sich und andere besser verstehen (Warum verhalten sich in ein und derselben Situation/Umfeld nicht alle Menschen gleich? Hier bekommen Sie die Antwort.)

Richtige Wahl der Kommunikation (Persönliches Gespräch, Telefonat, Email, SMS - welche Form für welchen Inhalt ?)

Wie gehe ich mit Kommunikations-Störungen um ? Wie löse ich sie ? Wie kann ich sie zukünftig verhindern ?


 Stressbewältigung:

 

Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, bedeutet das nicht nur den Verlust von Kompetenz sondern verursacht zusätzlich noch hohe Kosten. Auf rund 125% des Bruttojahreseinkommens eines Mitarbeiters beziffert das Institut für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen die Kosten, die entstehen, wenn ein Mitarbeiter ersetzt werden muss.

Wissenschaftler dokumentieren, dass jeder zweite Beschäftigte in Deutschland gestresst ist und sich jeder Dritte auch privat unter Druck gesetzt fühlt.

Immer mehr Aufgaben, immer mehr Möglichkeiten, immer weniger Zeit. Schneller, effektiver... geht nicht noch ein wenig mehr ?

                                         

Inhalt:

 

Steigen Sie kurz aus, verlassen Sie diese Endlos-Schleife. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit - ich weiß ein Moment ist unendlich viel Wert !

Wann haben Sie zuletzt etwas für sich getan ? Ohne schlechtes Gewissen, ohne die vielen Dinge dabei im Kopf zu haben, die noch erledigt werden müssen ?

Die stetig wachsenden Herausforderungen des Berufslebens - und auch des Privatlebens lassen uns immer seltener innehalten. Jedoch kann man seinen Akku nicht immer nur beanspruchen, gelegentlich braucht er eine Ladestation.

Ziehen Sie den Stecker erst wieder raus, wenn der Akku voll ist. Denn es lauert eine ständige Gefahr: Burn-out !

Erhalten Sie sich Ihre Kraft - für sich, Ihre Familie, die Freunde und Ihren Arbeitgeber.

 

Vorgehensweise:

 

Wir werfen einen Blick auf Ihre persönlichen Stressfaktoren - wie und wann entsteht bei Ihnen Stress ?

Sie lernen auf Sie zugeschnittene Ansatzpunkte zur körperlichen Stressbewältigung kennen.                                      

Sowohl für akute Stressmomente als auch zur langfristigen Stress-Reduktion lernen Sie die für Sie passenden Bewältigungsstrategien kennen.                                                                               

Für die geistigen Stressoren werden wir uns im Mentaltraining einige Lösungsmöglichkeiten erarbeiten.


Umgang mit Konflikten:

 

"Everybody´s Darling = Everybody´s Depp"

 

Es geht nicht darum, sich alles gefallen zu lassen, keine eigene Meinung zu haben und diese nicht zu vertreten - NEIN ! 

Es geht in erster Linie um den Umgang mit diesen Konflikten, die Art und Weise, wie wir uns damit beschäftigen und vor allem wie lange, wie intensiv und wie es uns selbst damit geht !

 

Inhalt und Vorgehensweise:

 

Eigene Konflikte (ich bin mit mir im Widerspruch - Engelchen/Teufelchen) oder Konflikte mit Anderen:

Wie gehe ich bisher mit Konflikten um und was möchte ich verändern ?

Wer ist mein Gegenüber und wie kann ich Verständnis bei demjenigen erzielen ?

Wie schaffe ich es, mich abzugrenzen anstatt tagelang zu grübeln ?


Veränderungscoaching:

 

Veränderungen - Chance oder Risiko ?

 

Inhalt:

 

Aus meiner Sicht sind sie beides. Und oft ergeben sich erst neue Chancen, wenn man ein Risiko wagt. Sie haben das Gefühl, in einer Sackgasse zu stecken und möchten etwas verändern, wissen aber nicht genau was und wie ?

Sie haben eine Vorstellung von dem, was sie gerne verändern möchten, finden jedoch nicht den Anfang oder den Weg dazu ?

 

Vorgehensweise:

 

Wir werden Ihre Ziele und Vorstellungen exakt definieren (beruflich und/oder privat), Ihre bereits eingesetzten und bisher noch nicht eingesetzten, aber vorhandenen Kompetenzen identifizieren und dann gemeinsam nach dem für Sie passenden und gehbaren Weg für Ihre Veränderung suchen.